"Schlag den Obwaller"-Challenge
Die Radsport-Region Tirol veranstaltet diesen Sommer im Rahmen der Bike Trail Tirol Challenge ein besonderes Rennen. Noch bis zum 15. Oktober haben Mountainbike-Begeisterte die Chance, sich mit Radprofi Hans Peter Obwaller zu messen.



„Schlag den Obwaller“, lautet das diesjährige Motto in der Bike-Region Tirol. Der Radprofi Hans Peter Obwaller ist unter anderem 10-facher österreichischer Staatsmeister im Hillclimb und Gewinner der Kitzbüheler Horn Etappe bei der Österreichrundfahrt. Und das Kitzbüheler Horn ist auch beim Rennen Hobbysportler gegen Profi das Hindernis, das bezwungen werden muss. Es gilt, möglichst schnell mit dem Mountainbike das Kitzbüheler Horn zu erklimmen. Zu Beginn der diesjährigen Radsaison hat Obwaller die Zeit vorgelegt, die es zu schlagen gilt. In 47:42 Minuten legte er die 12 Kilometer lange Strecke auf das Kitzbüheler Horn zurück und kletterte dabei 1.000 Höhenmetern.
Die Strecke
Die Strecke auf das Kitzbüheler Horn ist eine der 32 Etappen des insgesamt 800 Kilometer langen Bike Trail Tirol, dem längsten zusammenhängenden Mountainbike-Rundkurs der Alpen. Gestartet wird in Mühlbach. Von da an geht es über den Reisenberg steil bergauf, vorbei an der Reintalalm bis zum Alpenhaus. Ab dort beginnt der härteste Teil der Strecke: Der Anstieg zum Horn. Dieser Teilabschnitt verlangt dem Fahrer nochmal alles ab, am Ende wird er allerdings mit einer herrlichen Aussicht belohnt.

Nur wer mitmacht, kann gewinnen

Alle Bike-Fans sind noch bis 15. Oktober dazu aufgerufen, Obwallers Zeit zu schlagen. Dabei darf man so oft antreten wie man möchte, und am Ende geht die beste Zeit in die Wertung ein. Gemessen wird die Zeit via GPS. Dadurch hat man auch die Möglichkeit, seine Strecke und Ergebnisse mit anderen Teilnehmern zu vergleichen. Wer kein eigenes GPS-Gerät besitzt, kann sich vor Ort eines leihen. Weitere Informationen zur Anmeldung findet Ihr unter http://www.tirol.at/xxl/de/1179137/index.html.

Kein Sieg ohne Lohn – die Preise

Nach dem 15. Oktober wird abgerechnet! Die fünf Biker, die am nächsten an die Zeit des Profis herankommen oder diese sogar unterbieten, haben die Chance auf ein Mountainbike des Typs KTM Browler 3.0. Damit nicht mit manipulierten GPS-Daten das Ergebnis verfälscht werden kann, müssen die fünf Schnellsten zu einem echten Rennen gegeneinander antreten und ermitteln den Sieger des Mountainbikes. Auch der zweite und dritte Preis kann sich sehen lassen: Zwei Übernachtungen für zwei Personen in einem Tiroler Bike-Hotel – einmal mit und einmal ohne Frühstück inklusive – sowie eine Pulsuhr und ein Fahrradtrikot von KTM.
Montafon Tourismus
Eine tolle neue Trainingsplattform entstand im Montafon.
Hochwertige Visualisierung der Lauf-, NW- und Bikestrecken mit tollen Informationsmöglichkeiten für den Gast.
Die Highlights: schnelle und benutzerfreundliche Suche, Ausdruck, Trainingsempfehlungen basierend auf dem Streckennetz sowie permanente Herausforderungen für ambitionierte Sportler mehr